Ahornberger Landbier Dunkel

Ahornberger Landbier DunkelWir sind zurück im Frankenlande und widmen uns heute dem Ahornberger Landbier Dunkel, nachdem erst kürzlich das Ahornberger Landbier Würzig auf dem Prüfstand war.

Die Flasche selbst ist schon mal ein absolutes Highlight, zeigt sie doch einen Braunbären, der genüsslich aus einem Krug Bier schleckt. Der Teufel liegt hier allerdings im Detail, denn wirklich Dunkel schaut das abgebildete Bier nicht aus.

Nun gut, das soll uns nicht weiter stören. Hier unser Kandidat im Kurzcheck.

Die Fakten:

  • Marke: Ahornberger Landbier Dunkel
  • Brauerei: Frankenwälder Brauhaus
  • Biersorte: Dunkelbier
  • Typ: Flasche
  • Größe: 0,50l
  • Alkoholgehalt: 5,1%
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt, Röstmalz
  • Getestet am: 11.04.2013

Das Ahornberger Landbier Dunkel müsste der Farbe nach zu urteilen eigentlich fast „Schwarz“ heißen. Gut schaut es aus, mit einer festen Schaumkrone. Die Vorfreude steigt.

Der erste Schluck bringt dann einen karamelligen, süßen Geschmack ans Tageslicht, der allerdings schnell vom Malz verdrängt wird. Den Hopfen selbst nimmt man nur im Hintergrund war, wodurch das Ahornberger Landbier Dunkel definitiv auch für Frauen geeignet ist.

Da es wirklich lecker und süffig ist, gleichzeitig aber nie langweilig schmeckt, beende ich an dieser Stelle den Test und sage Prost. So sollte ein Dunkelbier schmecken. Das Krombacher Dunkel muss sich dagegen deutlich geschlagen geben.

Gesamtnote: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.