Krombacher Dunkel

Krombacher DunkelAls bekennender Altbier-Liebhaber freut es mich natürlich immer, wenn ein dunkleres Bier vor mir steht. Deshalb kann ich es nur begrüßen, dass die bekannte Fernseh-Brauerei Krombacher mit Krombacher Dunkel seit Kurzem auch ein bräunliches Bier ausschenkt.

Und da die Franken generell weit über die deutschen Grenzen hinaus für ihre Braukunst berühmt sich, kann doch eigentlich gar nichts mehr schief gehen, oder? Unser Test wird dies zeigen. Vorher schauen wir uns den Kandidaten aber zunächst einmal im Detail an.

Die Fakten:

  • Marke: Krombacher Dunkel
  • Brauerei: Krombacher
  • Biersorte: Dunkelbier
  • Typ: Flasche
  • Größe: 0,50l
  • Alkoholgehalt: 4,8%
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt
  • Getestet am: 26.03.2013

Optisch trägt Krombacher Dunkel seinem Namen Rechnung. Das Bier glänzt im Glas bräunlich und kann auch mit einem festen Schaum überzeugen. So sieht in meinen Augen ein gutes Dunkelbier aus.

Der Antrunk fördert eine sehr malzige Note ans Tageslicht, gepaart mit einer deutlichen Süße, die teilweise sogar an Schokolade erinnert. Das schmeckt erst einmal interessant, allerdings fällt man danach in eine Art Loch. Der Geschmack scheint verflogen und man muss „nachlegen“.

Insgesamt ist Krombacher Dunkel daher kein wirklich gutes, aber auch kein wirklich schlechtes Dunkelbier. Es liegt irgendwie im Mittelfeld, weil es letztlich zu „weichgespült“ rüberkommt. Da geht noch mehr!

Gesamtnote: 3

Ein Gedanke zu „Krombacher Dunkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.